Veranstaltung
Sponsoren & Partner
Details



    Das sagen unsere Teilnehmer: "Mein Job, Mein Know-How, unser EntwicklerCamp (André Linka)"








AdminCamp 19 Themenübersicht
- vorläufige Auflistung -
*Durch einen Klick auf die in Blau unterlegte Links werden die Inhalte der Vorträge sowie weitere informationen zu den Referenten angezeigt.

    Track 2: Externe Eigenschaften

    Session 1: Domino 10 - What's New! - Ulrich Krause
    Am 10.10.2018 wurde Notes / Domino 10 veröffentlicht. Nach einer langen Durststrecke gibt es mit dieser Version wieder neue spannende Features.
    In der Session stellen wir die neuen features vor und erläutern die Funktionsweise. Einige Teilaspekte sind zur Zeit noch nicht vollständig implementiert. Hier hoffen wir auf Version 10.0.x.. Daher werden wir uns auch mit den Limitierungen beschäftigen.  
    Die Session richtet sich an alle Administratoren, die die Version 10.x noch nicht implementiert haben.

    Session 2: Die Vorteilen von Notes 10 und Management

    Session 3: Was du über die Container-Technologie wissen musst

    Session 4: Key-Rollover im Griff

    Session 5: Lerne von der Konkurrenz, was macht O365 besser oder anders

    Session 6: ApplicationInsights für Administratoren

    Session 7: Wie verteidige in meine Domino Infrastruktur

    Session 8: Datenschutz und Notes - Wie das zusammen passt


    Gehe zu : Track 1 - Track 2 - Reserve Sessions - Hands-on

    Track 3: Administrations Track 2

    Session 1: Progressive Web Apps - Den Ernstfall des Offline überstehen - Lars Migula
    Mittlerweile unterstützen die meisten Browser die Möglichkeit Progressive Web Apps zu nutzen. Es ist also Zeit sich mit der Technologie zu beschäftigen. Die Session soll zeigen was man genau darunter versteht, wo die die Vorteile liegen, und was man beim Erstellen beachten muss. Anhand einer einfachen Angular Anwendung werden die einzelnen Schritte erklärt, die nötig sind um aus einer klassischen Web-Anwendung eine Progressive Web App zu machen. Es wird gezeigt, wie Server-Request und Ressourcen gechached werden zum einen um Ladezeiten zu optimieren, aber auch um dem User eine Möglichkeit zu geben die Anwendung ohne Netz weiter zu nutzen. Darüber hinaus soll die Session zeigen wie man Progressive Web Apps optimiert und welche Schritte notwendig sind um diese als App auf einem mobilen Gerät zur Verfügung zu stellen, ohne sich mit einem App Store herumärgern zu müssen.

    Session 2: O365 und Notes 10 - Der Einstieg in Office-Add-Ins

    Session 3: Einführung in Node.js - Thomas Bahn
    Was ist Node.js und warum ist das der neue, heiße "Sch..."
    Node Package Manager - ein ganzes Universum zu deinen Füßen
    Express - wirklich schnelle Web-Anwendungen

    Session 4: It just works! IBM Domino Mobile Apps - Klassische Notes Anwendung inkl. lokaler Replik auf dem iPad verwenden - Detlef Pöttgen
    Ein vollwertiger Notes Client inkl. Offline Fähigkeit, der auf einem iPad installiert werden kann und ohne aufwendige Design-Anpassungen „klassische“ Notes Anwendung mobil verfügbar macht! Klingt wie ein Traum. Genau dies war aber ein häufig gewünschtes Feature während der #domino2025 Jams. IBM / HCL haben auf der IBM Think 2018, das Projekt „Domino Apps for iPad“ vorgestellt, welches genau dies beinhaltet – einen abgespeckten Notes Basic Client der unter iOS installiert und eingesetzt werden kann.
    Unter dem Produktnamen IBM Domino Mobile Apps for iPad wurde dieser „neue“ Client parallel mit Notes / Domino 10 im Oktober vorgestellt.
    In dieser Session erfährst Du alles Wichtige (Voraussetzungen, Einschränkungen, ...) und die ersten Praxis Erfahrungen rund um IBM Domino Mobile Apps!
    - Was ist für den Administrator zu beachten beim Einsatz der App?
    - Was muß der Entwickler berücksichtigen, damit seine Notes Anwendungen reibungslos auf dem iPad verwendet werden können?

    Session 5: Sicherheit in Notes Anwendungen

    Session 6: The LotusScript & Formula cookbook - 2019 edition - Ulrich Krause
    Im Zusammenhang mit IDMA ( IBM Domino Mobile Apps) rückt  LotusScript und Formel wieder in den Fokus. Bestehende Anwendungen können ohne Änderung  am Code auf dem iPad betrieben werden; und das sogar offline. Die Session dient der Auffrischung von bereits vorhandenen LS und Formula skills. Im Rahmen der Verfügbarkeit werden auch neue Klassen wie NotesHTTPRequest, NotesJSON... und ggfs auch DQL als Erweiterung der NotesSession Class vorgestellt.
    Die Session richtet sich an Entwickler, die bereits erste Erfahrungen mit LotusScript gemacht haben und ihr Wissen auffrischen möchten. Aber auch Neulinge, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt haben, werden wertvolle Tipps bekommen, die Dank einer Beispieldatenbank sofort in der eigenen Umgebung ausprobiert werden können.

    Session 7: Domino in the Cloud

    Session 8: IBM Verse erweitern und integrieren


    Gehe zu : Track 1 - Track 2 -Track 3 - Reserve Sessions - Hands-on

    Hands-On Sessions: Sie wollten schon immer 'das gewisse etwas' näher anschauen, aber haben bisher nie Zeit gefunden, es zu tun. Kommen Sie in diesen bis zu 3-stündigen Workshop, bringen Sie Ihren Laptop mit und tauchen Sie mit uns in die Welt der Administrierung ein. Mindest Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Administration, eigener Laptop mit 1 GB RAM und 10 GB freiem Plattenplatz. Voranmeldung Notwendig, da der Platz in diesen Sessions begrenzt ist. Manche Hands-on Sessions haben (teilweise) die Dauer von zwei normalen Sessions und finden parallel zu den Sessions statt.


    Erzähl es mir - und ich werde es vergessen.
    Zeige es mir - und ich werde mich erinnern.

    Lass es mich tun - und ich werde es behalten

    (Konfuzius)


    Hands - On 1 : Web-Seiten erstellen und gestalten mit HTML5 und CSS3
    Teilnehmer solange Plätze frei sind - Montag während Session 1

    Hands - On 2 : Domino und Docker - Einfach ausprobieren
    Maximal 12 Teilnehmer - Dienstag während Session 2

    Hands - On 3 : Anwendungen entwickeln mit JavaScript und TypeScript
    Teilnehmer solange Plätze frei sind - Dienstag während Session 3

    Hands - On 4 : Erstellung und Nutzung von REST Schnittstellen und Datenaustausch per JSON
    Teilnehmer solange Plätze frei sind - Dienstag während Session 4

    Hands - On 5 : O365 und Domino - Der Einstieg in Office-Add-Ins
    Teilnehmer solange Plätze frei sind - Dienstag während Session 5

    Hands - On 6 : Node.js und Domino - Lars Migula
    Mit der Unterstützung von Node.js ergeben sich neue Möglichkeiten für die moderne Anwendungsentwicklung. Im Laufe des Hands-On wird eine JavaScript Anwendung erstellt, die als Backend für ein Webanwendung oder App genutzt werden könnte. Hierzu wird mit den Grundlagen von Node.js gestartet, um dann einen REST-Service auf Basis von Express zu entwickeln. Dieser wird abschließen genutzt um Daten aus einer Domino-Datenbank zur Verfügung zu stellen und zu manipulieren.
    Inhalte
    • Erste Schritte mit Node.js
    • Hands-On REST Services mit Node.js und Express
    • Nutzung von domino-db
    Hierzu wird lediglich ein Notebook benötigt auf dem Node.js installiert ist und auf dem eine VMWare gestartet werden kann. Visual Studio Code, oder ein vergleichbarer Editor, ist optional, aber hilfreich.

    max. 12 Personen / keine weitere Personen möglich - Dienstag während Session 6

    Hands - On 7 : 1. Schritte Linux
    Teilnehmer solange Plätze frei sind - Mittwoch während Session 7

    Hands - On 8 : NodeJS weitere Schritte
    Teilnehmer solange Plätze frei sind - Mittwoch während Session 8

    Gehe zu : Track 1 - Track 2 - Track 3 - Reserve Sessions - Hands-on




Wir freuen uns darauf, Sie vom 25. bis 27. März 2019 in Gelsenkirchen zu begrüßen.